29. Februar 2012

DMS, Open Source

Cebit 2012: Alfresco zeigt Content Management in der Cloud

Cloud Connected Content live erleben. Das erwartet Cebit Besucher bei Alfresco (http://www.alfresco.com). Die offene Plattform für Social Content Management präsentiert im Open Source Park (Halle 2, Block D58, Stand 143) ihr neuestes Release für ECM: Alfresco Enterprise 4. Die Software erschließt Mobile Content und Social Publishing für alle Benutzer. Darüber hinaus legt sie den Grundstein zu einer umfangreichen Erweiterung in die Cloud. Interessenten sind eingeladen, vorab einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch zu reservieren.

Die Arbeitsweisen in Unternehmen haben sich gewandelt: Mobilität und die Anforderungen des Social Web zählen derzeit zu den großen Herausforderungen. Dem stellt sich Alfresco mit dem neuen Release Alfresco Enterprise 4. Es unterstützt mobiles Arbeiten per Tablet-PC, Smartphone oder via Browser und erleichtert die Interaktion mit sozialen Netzwerken. Generell steht die Bedienfreundlichkeit mehr im Fokus denn je: So lassen sich jetzt neben den bekannten Office Programmen noch viele weitere Standardanwendungen einbinden, wie zum Beispiel Apple iWork oder Adobe Creative Suite. Die Browser-Benutzeroberfläche bietet HTML5-Komfort mit Funktionen wie Drag and Drop oder Vorschaufunktionen für nahezu alle gängigen Dateitypen.

IT-Verantwortlichen in Unternehmen eröffnet Alfresco Enterprise 4 neue Möglichkeiten bei der Skalierung sowie bei der Anpassung und Erweiterung. Zusätzlich wartet die neue Software mit umfangreichen Verbesserungen bei Geschwindigkeit, Indizierung, Administration und Konfigurierbarkeit auf. So ist das Hochladen von Content – um nur ein Beispiel zu nennen – jetzt drei Mal schneller als bei der Vorgängerversion.

Cloud Connected Content in drei Schritten

Darüber hinaus erhalten Cebit-Besucher einen Ausblick auf das so genannte “Cloud Connected Content”-Konzept von Alfresco. Diese Erweiterung von Enterprise Content Management in die Cloud wird im Frühjahr 2012 realisiert und umfasst im Wesentlichen drei Module: Erstens ist Alfresco in der Cloud ein vollständiges, mandantenfähiges Content-Management-System. Das Programm befindet sich derzeit in der Betaphase. Zum zweiten wird Alfresco die Integration von DropBox realisieren. Drittens startet der Alfresco Cloud Connector, die erste Phase einer Synchronisations-Technologie für Cloud- Inhalte. Die Eigenentwicklung von Alfresco erlaubt eine nahtlose Integration zwischen Alfresco Enterprise und Alfresco in der Cloud.

Mehr erfahren bei einem persönlichen Termin Die Alfresco Experten stehen für individuelle Beratungsgespräche am Stand gerne zur Verfügung. Interessenten, die vorab einen Termin vereinbaren möchten, wenden sich telefonisch direkt an Alfresco unter +49 89 549986533 oder registrieren sich unter https://www.surveymonkey.com/s/cebit- appointment-booking.

0 Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

Mit der Veröffentlichung von Werbung via Kommentar, erklären Sie sich durch das Absenden des Kommentars mit den Bedingungen für die Platzierung einer Werbeanzeige und den AGB für Verlagspublikationen von Cara Europe Limited einverstanden. Bei einer Laufzeit von drei Monaten berechnen wir Ihnen je angefangene Zeile 150,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt. Nach Ende des Zeitraums wird Ihr werblicher Kommentar automatisch entfernt.

Kommentare ohne gültige E-Mail-Adresse werden kommentarlos gelöscht.


1 / 11
Tagcloud: ECM News
Newspartner

Werden Sie Newspartner von jdk.de!

Integrieren Sie unsere News per RSS in Ihre Website und schicken Sie uns den Link dazu - wir bedanken uns mit einer Verlinkung Ihrer Seite an dieser Stelle. Gerne liefern wir Ihnen auch ein fertiges JavaScript zum Einbau in Ihrer Website - sprechen Sie uns an.

  • Wussten Sie schon?

    WoW-Gold kaufen
    Hersteller

    Sie möchten Restposten und Lagerüberhänge an Geschäftskunden verkaufen? Besuchen Sie den Restposten Marktplatz melango.de. Bei melango.de finden Wiederverkäufer günstige Restposten vom Großhandel oder vom Hersteller.

  •