10. Dezember 2010

CeBIT, Veranstaltungen

CeBIT baut 2011 Bereich für Enterprise Content Management aus

Die transparente und effiziente Verwaltung von Inhalten ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung. Erschwerend hinzu kommt die stetig wachsende Informationsflut. Sie verhindert den schnellen und gezielten Zugriff auf wichtige Inhalte, verlangsamt Abläufe und treibt die Kosten in die Höhe. Enterprise-Content-Management- Lösungen (ECM) sind ein wirksames Mittel für den Weg aus dem Informationschaos. Auf der CeBIT 2011 präsentieren sich nahezu alle großen Unternehmen der ECM-Branche in der Halle 3.

ECM-Bereich auf der CeBIT wächst

„Ordnung aus dem Chaos, und Wissen aus der Ordnung – wonach schon die alten Griechen suchten, ist durch die steigende Informationsflut längst wieder zum Top-Thema vieler Branchen geworden. ECM ist hier ein wesentlicher Lösungstreiber. Nicht umsonst sind viele Anbieter von leistungsfähigen ECM-Systemen gut durch die Wirtschaftskrise gekommen. Viele wachsen weiter aus einer sehr gesunden Position“, erklärt Frank Pörschmann, CeBIT-Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG. „Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Anmeldungen zur CeBIT 2011 wider. Wichtige Marktführer wie d.velop, DocuWare, ELO, OPTIMAL SYSTEMS oder windream haben sich bereits einen Stand auf der CeBIT 2011 gesichert, andere folgen. Einige ECM-Aussteller vergrößern zudem ihre Präsenz auf der Messe. Diese Dynamik ist ein Spiegel für den gesamten ECM –Markt.“

„d.velop war in den vergangenen 15 Jahren regelmäßig auf der CeBIT vertreten, wobei für uns 2010 das mit Abstand stärkste Jahr für Neukundenkontakte war“, kommentiert Dipl.-Ing. Christoph Pliete, Vorstand d.velop Group. „Wir begrüßen die Anstrengungen der Deutschen Messe, die Effizienz in vielen Bereichen der Verwaltung und Büroorganisation durch eine Konzentrierung auf Enterprise-Content- Management-Lösungen in Halle 3 ins Bewusstsein der Entscheider zu rücken. Auch 2011 planen wir wieder einen großen Auftritt, um mit unseren intuitiv und mobil zu bedienenden Oberflächen dem Besucher zu zeigen, dass effizientes Arbeiten Spaß macht.“

Auch Peter Schnautz, Geschäftsführer und CEO der InoTec GmbH, freut sich auf die CeBIT 2011: „17 erfolgreiche Teilnahmen an der CeBIT geben uns die Gewissheit, auch 2011 unsere nationalen und vor allem internationalen Partner und Kunden auf der CeBIT begrüßen zu dürfen. Für die InoTec GmbH ist die CeBIT die internationale Messe Nummer eins. Hier wird Neugeschäft generiert.“

„ECM lebt von den breiten Anknüpfungspunkten zu anderen Informations- und Telekommunikationslösungen. Eben das bietet die CeBIT“, betont Pörschmann. Seiner Ansicht nach lässt sich die große Bedeutung der CeBIT für die ECM-Branche auch daran ablesen, dass einige Aussteller bereits jetzt mit Mehrjahresverträgen ihre Präsenz auf der Messe für die kommenden Jahre fest gebucht haben. „Auch können wir eine Reihe von Neuausstellern und Rückkehrern melden. Wir freuen uns zum Beispiel sehr, EASY, einen der wichtigen Player der Branche, auf der CeBIT 2011 wieder mit einem eigenen Stand willkommen heißen zu dürfen“, erklärt Pörschmann.

Mit einem großen Partnerstand, der ECM Area, wird sich der führende Verband für Organisations- und Informationssysteme (VOI) vom 1. bis 5. März an der CeBIT 2011 beteiligen. „Modernes Informationsmanagement ist ohne den Einsatz von ECM heute nicht mehr vorstellbar. Auf der CeBIT können sich Besucher einen umfassenden Überblick über die aktuellen ECM-Lösungen verschaffen. Als VOI werden wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern die CeBIT 2011 nutzen, die Chancen von ECM einem breiten internationalen Fachpublikum nahe zu bringen“, sagt Henner von der Banck, Geschäftsführer des VOI. Zentraler Anlaufpunkt ist das ECM-Forum, das der VOI gemeinsam mit seinen Mitgliedern organisiert. Aktuelle Themen rund um ECM werden dort diskutiert und an Hand von Best-Practise-Beispielen vorgestellt.

Mobile ECM-Anwendungen liegen im Trend
Ein Beispiel ist etwa der Trend hin zu Business-Applikationen für mobile Endgeräte. Sie erweitern den Aktionsradius professioneller ECM-Systeme und bieten den Unternehmen damit neue Geschäftschancen. So wird mit so genannten Apps für iPad und Co. der unbegrenzte Zugriff auf Dokumente, Rechnungen, Verträge oder andere Unternehmensinhalte möglich – schnell, sicher, an jedem Standort und in jeder Zeitzone. Außerdem lassen sich Inhalte einfach von unterwegs aus aktualisieren und für den Workflow in der Firma freigeben. Das beschleunigt Prozesse, führt zu schnelleren Ergebnissen, schafft Wettbewerbsvorteile und steigert die Produktivität.

0 Kommentare »

Einen Kommentar schreiben

Mit der Veröffentlichung von Werbung via Kommentar, erklären Sie sich durch das Absenden des Kommentars mit den Bedingungen für die Platzierung einer Werbeanzeige und den AGB für Verlagspublikationen von Cara Europe Limited einverstanden. Bei einer Laufzeit von drei Monaten berechnen wir Ihnen je angefangene Zeile 150,00 Euro zzgl. gesetzl. MwSt. Nach Ende des Zeitraums wird Ihr werblicher Kommentar automatisch entfernt.

Kommentare ohne gültige E-Mail-Adresse werden kommentarlos gelöscht.


1 / 11
Tagcloud: ECM News
Newspartner

Werden Sie Newspartner von jdk.de!

Integrieren Sie unsere News per RSS in Ihre Website und schicken Sie uns den Link dazu - wir bedanken uns mit einer Verlinkung Ihrer Seite an dieser Stelle. Gerne liefern wir Ihnen auch ein fertiges JavaScript zum Einbau in Ihrer Website - sprechen Sie uns an.

  • Wussten Sie schon?

    WoW-Gold kaufen
    Hersteller

    Sie möchten Restposten und Lagerüberhänge an Geschäftskunden verkaufen? Besuchen Sie den Restposten Marktplatz melango.de. Bei melango.de finden Wiederverkäufer günstige Restposten vom Großhandel oder vom Hersteller.

  •